Welcome to Zucchini-Art-Award
Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam
Datei anhängen

In Antwort auf

Der durchsichtige Mensch / Oberhausener Manifest 1962 • Absender: Andreas, 27.02.2017 18:36

http://podcast-ww.wdr.de/medp/fsk0/131/1...021962_wdr5.mp3


1962 war ich 2 Jahre alt.
Mit den Folgen des "Oberhausener Manifest" bin ich dann wohl erstmals so mit 20
mehr oder weniger bewußt in Verbindung gekommen. 1988 dann DIREKT in der Filmklasse Münster -
in PERSON von Lutz und nicht "irgendwie intellektuell". Das war WICHTIG.

Spreche ich mit jungen Filmemachern HEUTE an der Kunstakademie, die jetzt so zwischen 20 und 30
sind, dann strahlt diese "60ziger-Jahre-Revolte" FÜR ein ALTERNATIVES KINO nur noch als
ein entfernt-nostalgisches Ereignis nach: Heute definiert sich ALLES IRGENDWIE als ALTERNATIV
und ANDERS. Das Modell ist bis zur Unkenntlichlkeit leergelaufen.

Der Rote Faden ist verschwunden wie der Baum im Wald.

Ein "Rückblick" wie bei "ZEITZEICHEN" ist schnell mit einem "COOL!" oder "GEIL!"
abgehakt und durchgelaufen.

Ich würde fast sagen: "Besser so!", denn ein "Oberhausener Manifest" als "Nostalgisches
Ereignis" ist vielleicht noch unbrauchbarer als ein komplett vergessenes Manifest.
Letzteres ließe sich zu einem richtigen Zeitpunkt wiederentdecken -
nicht zum "reloaden" und "remastern" sondern als Meilenstein:
https://youtu.be/Rp2TegKYXbc


Die Zeit seit dem stillschweigenden Ausbluten der "Revolten und Avantgarden"
wächst sich zu einem riesigen Blinden Fleck aus ...

55 Jahre Oberhausener Manifest:
https://youtu.be/-I45dsEhovs
(bis zu ende schaun!)
google for "DAPL" or "STANDING ROCK"


55 Jahre Oberhausener Manifest:
https://www.youtube.com/watch?v=8c5KLYO8cIk#t=28m07s
(um zum durchsichtigen Mensch zurückzukehren ...)











Hoffnungsvoll stimmt mich ja Deine Einschätzung dass wir heute näher dran sind an

an unserer Geschichte als beispeilsweise vor 30 Jahren.

Gut das so zu sehen.


Aber wie siehst du es mit der Individualisierung?

Ich meine: Stellen wir mit dieser kleinen E-Mail-Liste nicht gerade den kleinen Versuch an

eine Art Miniöffentlichkeit herzustellen? Bezgl. der Grundlagen unseres Zusammenlebens ...


Ich kann gerade nicht einschätzen wieviel tatsächliche Bereitschaft/Interesse es dafür gibt -

trotz "mehr" emanzipierter Mitbürger.


"Der Staat" erscheint mir undurchsichtiger und verschlossener denn je

-auf smarteste Art und Weise-

DEINE ANFRAGE eigentlich daher für mich AKUTER denn je...


Aber die sog. sozialen Netzwerke verstopfen, vereinzeln und vermahlen

jede Öffentlichkeit zu einem lauwarmen Brei ...


Wie schätzt du die Chance für eine wirkliche ÖFFENTLICHKEIT heute ein?


Wer ist jetzt mit und dabei?

Ich weiß es nicht ...|addpics|e1g-1-5020.jpg|/addpics|

See you soon !
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: LuM
Forum Statistiken
Das Forum hat 12 Themen und 523 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen